Dr. Jürgen Abel

EnglishDeutsch

Contents

 Industrie

Symbol

Jahr

Unternehmen

Beschreibung

AKNN

2012 -
2014
 

Telekommunikatios-
betreiber mit Aufträgen über WITA
 

Modulares Datenbanksystem für die Telekommunikation
Entwicklung eines relationalen Datenbanksystemes für die Großhandelsschnittstelle WITA der Deutschen Telekom AG
 

2004 -
2013
 

Deutsche Telekom AG
 

Geschäftsprozeßanalysen und Prozeßmodellierung im Telekommunikationsbereich
Geschäftsprozeßanalysen und Prozeßmodellierung für die DEUTSCHE TELEKOM in mehr als 100 Teilprojekten:
- Kompletter Entwurf des Portals und der neuen BLW für WITA,
- WITA-OSS-Schnittstelle,
- WITA Auftragsverarbeitung von VDSL Stand Alone,
- WITA Auftragsverarbeitung von VDSL 16,
- WITA Auftragsverarbeitung von ADSL Stand Alone,
- WITA Auftragsverarbeitung von ADSL Stand Alone RAM,
- WITA Auftragsverarbeitung von ADSL shared,
- WITA Auftragsverarbeitung von SDSL Stand Alone,
- WITA Auftragsverarbeitung von KVZ-TAL,
- WITA TAL-Hub,
- ESAA-Anpassung für WITA,
- WITA Express-Entstörung,
- WITA PreBilling,
- WITA DWH-Anbindung, Schnittstelle BLW / DWH,
- WITA Kündigungsschreiben AKMPV,
- WITA Lokale Kalender,
- WITA Bestandskorrektur,
- WITA Abbildung der Produktgruppe und des Rahmenvertrages,
- WITA Preselection,
- WITA Anlagenanschlüsse,
- WITA Erweiterung Zeitfenster,
- WITA Bereitstellung am Samstag,
- eCaSS-Schnittstellen, eCaSS-Auftragsnummer, Auftragsabschluß,
  Auftragstracking, Signaturprozeß, Signaturerstellung,
- Beschleunigung von TAL-Info, ADSL2-Unterstützung für TAL-Info
- BLW-Classic DB-Entlastung
- Beschwerdemanagement,
- CMS für ICSS,
- Internationale Dienstekennzahlen,
- Premium-MMS,
- Service-orientierte Architektur (SOA).
 

2008
 

Programmierer von medizinischen Bilddatensystemen
 

DICOM TOOLS for DELPHI - The DICOM Toolkit
Entwicklung mehrerer DELPHI-Komponenten für die medizinische Bilddatenverarbeitung. Die Komponeten lesen Bild- und Textinformationen aus DICOM- und ANYLYZE-Dateien und zeigen diese auf dem Bildschirm an [
http://www.dicom-tools.com].
 

sjb

2004
 

SJB FondsSkyline OHG,
B. Metzler seel. Sohn & Co KG aA
 

Banken
Projektleitung für die Datenbankmodellierung und Programmentwicklung einer Handelsplattform im Bankenbereich unter DELPHI und ORACLE. Das System umfaßt eine Kunden- und Depotverwaltung, Fax und SMS-Dienst, Benutzerverwaltung, Internetanbindung über CITRIX-Client sowie 128-Bit IDEA Datenverschlüsselung für Transaktionsdaten.
 

2002
 

Henkel KG
 

Pal_Ver
Geschäftsprozeßanalyse im Finanzbuchhaltungsbereich und Entwicklung eines Datenbankprogrammes mit SAP-Schnittstellen mit verschiedenen Kostenstellen und Datenexport im SAP-Format.
 

2002
 

Mittelständische Unternehmen
 

ABAP/4 Programmierung
Entwurf und Implementierung verschiedener Abfragedialoge und Berichte für die Kundenverwaltung und Materialwirtschaft.
 

2001
 

Electronic Partner GmbH & Co. KG
 

Internationale Stammdatenverwaltung
Technische Projektleitung mit Geschäftsprozeßanalysen unter UML einer internationalen Stammdatenverwaltung in JAVA. Das System besitzt eine graphische Benutzeroberfläche unter SWING und unterstützt Produkte, Waren, Handelskonditionen, Herstellerdaten, Katalogübernahmen, fehlertolerante Datenbanksuche, Wiedervorlagen, Benutzerverwaltung und internationale Wörterbücher.
 

2001
 

Mittelständische Unternehmen
 

Internetkatalogsystem
Entwicklung eines Internet-Katalogsystemes für den Großhandel. Das System unterstützt BWT-Datenkompression, AES-Datenverschlüsselung sowie XML-Datenformate [
http://www.bmecat.de/].
 

2000
 

Mittelständische Unternehmen
 

ArxJava
Objektorientierte Entwicklung eines plattformunabhängigen JAVA-Verschlüsselungsprogrammes mit graphischer Benutzeroberfläche unter SWING. Das Programm unterstützt den Advanced Encryption Standard AES Rijndael mit symmetrischen 256-Bit Schlüsseln, digitale Signatur mittels Secure-Hash-Algorithm (SHA) sowie CRC32-Prüfsummen [”Advanced Encryption Standard (AES) - a crypto algorithm for the twenty-first century”; National Institute of Standards and Technology (NIST);
http://csrc.nist.gov/encryption/aes/].
 

2000
 

Deutsche Post AG
 

Produktionsplanungs- und -steuerungssoftware (PPS)
Objektorientierte Softwareentwicklung für die Produktionsplanungs- und -steuerungssoftware (PPS) der deutschen Briefzentren unter Windows NT mit Entwurf von UML- und OMT-Diagrammen. Die Objektpersistenz wird mit Hilfe einer Oracle-Datenbank realisiert.
 

1999
 

Henkel KG
 

Währungsumstellungsprogramm
Programmierung von Währungsumstellungen von DM auf EURO für die Finanzbuchhaltung.
 

1999
 

Henkel KG
 

Datenbank für Finanzbuchhaltung
Projektleitung für die Konzepterstellung und Entwicklung mehrerer Datenbanksysteme mit Oracle SQL-Server für die Finanzbuchhaltung.
 

1998
 

Gebauer GmbH
 

Warenwirtschaftssystem TIME LINE
Projektleitung für Lagerverwaltungsmodule eines Warenwirtschaftsystemes für den Großhandel unter WINDOWS NT.
 

1998
 

TK Software GmbH
 

Steuererklärungsprogramm
Projektleitung von Modulen einer Auftragsverwaltung für Steuerbüros mit Unterstützung von Datenträgeraustauschdisketten nach DTA- und BAZ-Verfahren der Banken und Prüffzifferberechnung nach DIN 7064.
 

1997
 

Peter Kilbinger KG
 

Multimedia Katalogsystem
Objektorientierte Entwicklung einer 32-Bit CDROM-Bild- und Langtextkatalogdatenbank mit Volltextrecherche.
 

1997
 

Mittelständische Unternehmen
 

Warenwirtschaftssystem LIGNUM
Objektorientierte Entwicklung eines Warenwirtschaftssystemes mit Zahlungsverkehr, Zeitwirtschaft, betriebswirtschaftlicher Auswertung und DATANORM Schnittstelle. Dokumentation mit UML-Diagrammen.
 

1996
 

BEFA GmbH
 

Abrechnungsprgramm für Einkaufsverband
Entwicklung eines Abrechnungsprogrammes von Bonusgutschriften für den BEFA-Einkaufsverband mit 25 Möbelbeschlagsunternehmen.
 

1995
 

Peter Kilbinger KG
 

Multimedia Katalogsystem
Objektorientierte Entwicklung einer CDROM-Bilddatenbank sowie eines Abfrageprogrammes für Kunden unter MS-WINDOWS 3.11
 

1994
 

Data Becker GmbH
 

CDROM-Beschleuniger CD-SPEED
Entwicklung des CDROM-Beschleunigers CD-SPEED für Betriebssysteme, vorgestellt auf der CeBIT 1995 (40.000 verkaufte Exemplare weltweit).
 

1993
 

Data Becker GmbH
 

Festplattenkompressionsprogramm DOUBLE DENSITY II
Entwicklung des Festplattenkomprimierers DOUBLE DENSITY II, vorgestellt auf der CeBIT 1994.
 

1991 -
1992
 

Data Becker GmbH
 

Festplattenkompressionsprogramm DOUBLE DENSITY
Entwicklung des Programmes DOUBLE DENSITY als Gerätetreiber sowie diverser Installations- und Hilfsprogramme für IBM-PCs zur Verdoppelung der Festplattenkapazität durch Datenkomprimierung in Echtzeit. Das Programm wurde auf der CeBIT 1992 vorgestellt (100.000 verkaufte Exemplare weltweit).
 

1989
 

ABEL DATENTECHNIK
 

PASCAL-Compiler
Entwicklung eines PASCAL-Compilers unter 68000-Assembler auf einem AMIGA.
 

1988
 

Juris GmbH
 

Datenkommunikationsprogramm DIALOG
Projektleitung für die Entwicklung des Datenfernübertragungsprogrammes DIALOG für Rechtsanwälte zur Kommunikation mit der Datenbank JURIS auf Basis des IBM-PC.
 

1987
 

GFA Systemtechnik GmbH
 

3D Graphikbibliothek GFA VEKTOR
Entwicklung von zwei interaktiven 3-D Vektorgraphiksystemen in Echtzeit für Z80 SCHNEIDER CPC und 68000 ATARI (4.000 verkaufte Exemplare).
 

1986
 

Data Becker GmbH
 

Graphische Benutzeroberfläche und Zeichenprogramm PROFI PAINTER
Entwicklung einer graphischen Benutzeroberfläche und eines Zeichenprogrammes für den SCHNEIDER CPC, vorgestellt auf der Internationalen Funkausstellung 1986 in Berlin  (10.000 verkaufte Exemplare weltweit).
 

 

Urheberrecht© 2004-2014 Dr. Jürgen Abel, Lechstraße 1, 41469 Neuß, Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.

Seit 06.02.2004:
 

Free web counters
 

Statistik: